Die Blütentherapie nach Dr. Bach

Die Blütentherapie nach Dr. Bach ist eine wirksame Methode, um bei Störungen wieder in die natürliche Ordnung des Lebens zu kommen. Durch die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele werden z.B. die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Edward Bach war ein englischer Arzt, der sich zuerst in der wissenschaftlichen Medizin mit der Erforschung der menschlichen Darmflora beschäftigte. Durch Kontakte mit der Homöopathie begann er, mit homöopathisch aufbereiteten Darmbakterien zu behandeln. Noch heute werden diese Mittel als Bach - Nosoden eingesetzt.

Dr. Bach träumte immer davon, eine Heilmethode zu entdecken, die so einfach ist, dass sie von jedem eingesetzt werden kann. Er zog sich nach Wales zurück und entdeckte dort im Laufe der nächsten Jahre seine 38 Heilpflanzen, die er als Blütenessenzen aufbereitete. Diese 38 Blütenessenzen konnte er 38 Seelenzuständen zuordnen. Für diese Blütentherapie spielt die körperliche Erkrankung keine Rolle. Allein der seelische Zustand ist für die Wahl der Blüten entscheidend.

Dr. Bach fand bei seinen Forschungen und Beobachtungen heraus, dass jeder manifestierten Erkrankung ein negativer Seelen- oder Gefühlszustand vorausgeht. Wird dieser negative Zustand längere Zeit beibehalten, so bildet er die Grundlage für eine vielleicht erst viel später auftretende Erkrankung. Im Behandeln bestimmter auffälliger Seelen- und Gefühlszustände besteht dann auch die Vorbeugung, um erst gar keine körperliche Verfestigung entstehen zu lassen. Wenn schon Erkrankungen vorhanden sind, hilft die Blütentherapie das Terrain zu bereinigen und so eine Grundlage für eine effektivere körperliche Behandlung zu schaffen.

Der Mensch ist eben nicht teilbar in Herz, Leber, Nieren und Psyche. Es besteht ein ständiges Wechselspiel zwischen körperlichen und seelischen Erscheinungen und Wirkungen. Um dieses zu verdeutlichen, kann ein Beispiel aus der chinesischen Medizin genommen werden. Wird ein Patient wütend, weil seine Leber geschädigt ist, oder hat die Wut seine Leber geschädigt?

Wenn wir uns jetzt vorstellen, welchen mannigfaltigen Einflüssen wir heutzutage auf seelischer, körperlicher und sozialer Ebene ausgesetzt sind, kann die Bach - Blütentherapie als wirkliche vorbeugende Therapie gesehen werden.

Einführungs-Wochenende (Bachblüten I)

Hier werden die Grundgedanken Dr. Bachs zu seiner Blütentherapie vermittelt. Die Herstellung, sowie die 38 Pflanzen in ihrer Wirkung und Anwendung werden erklärt.

Intensiv-Wochenende (Bachblüten II)

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die entweder ein Einführungsseminar besucht haben oder schon Erfahrung mit Bachblüten besitzen. Es werden verschiedene Möglichkeiten der Austestung geübt, Erfahrungen mit Bachblütenmeditationen gesammelt und verschiedene Methoden zum Umgang mit den Blütenessenzen erklärt.

Intensiv-Wochenende (Bachblüten III)

Wir gehen noch einen Schritt weiter und bringen die Bachblüten mit den vier Elementen und den Mondzeichen und
Sternzeichen in Verbindung.

 

 

Die Seminargebühr beträgt je Kurs 210 €
Bei Belegung aller Kurse zusammen beträgt die Seminargebühr 570 €

blume
Blume
"Wenn also der Mensch in Einheit und Harmonie mit seinem Geist, seiner Seele und seinem Körper lebt, ist das Leben eine Freude, ein spannendes, interessantes Abenteuer, eine Reise, die Glück, Gesundheit und Wissen bringt."

"Krankheit ist weder Strafe noch grausam, sondern einzig und allein ein Korrektiv; ein Werkzeug, dessen sich unsere Seele bedient, um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns von größeren Irrtümern zurückzuhalten und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichts zurückzubringen, von dem wir uns nie hätten entfernen sollen."
(Dr. Edward Bach)